Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Donnerstag, 22. September 2016

Carreise Ostsee : Reisebericht Teil 3c - Insel Usedom, Mecklenburgische Seenplatte










Tag 6

Heute besuchen wir nochmals eine Insel - Usedom mit seiner unverdorbenen Natur im Hinterland, wo auch der 800km2 grosse Naturpark Usedom eingerichtet wurde.



Den Kontrast dazu bildet das Treiben in den ehemaligen "Kaiserbädern" Bansin, Ahlbek und Heringsdorf, an deren endlosen Stränden schon vor 100 Jahren die feine Berliner Gesellschaft kurte.


Wir fahren nach dem Ostseebad Heringsdorf, dem der deutsche Kaiser 1879 höchstpersönlich den begehrten Titel "Seebad" verlieh. Wir flanieren auf der 12km langen Strandpromenade, welche die 3 Seebäder mit der polnischen Ortschaft Swinemünde verbindet und bestaunen die vielen Villen und Herrschaftshäuser - in einigen von ihnen kann man Ferienwohnungen mieten. Von  Ahlbeck - wo die einzige Seebrücke der Ostsee, welche noch im Original erhalten blieb, steht - fahren wir  mit dem Bus wieder retour nach Stralsund.



Holzklappbrücke in Greifswald, welche stündlich vom Brückenmeister von Hand geöffnet wird


Heringsdorf

Fischrestaurant


darum nennt man diese Orte "Kaiserbäder"

in vielen Villen gibt's Ferienwohnungen

Villa Odin

mit den dazugehörigen Ferienwohnungen zum Mieten



viele Strandabgänge von der Promenade aus - lest bitte die Tafel mit den verschiedenen Stränden

hübsche Restaurants an der Promenade



man nähert sich auf der Pronmenade Ahlbeck


hier die Original-Strandbrücke von Ahlbeck aus dem Jahre 1898 - kam schon zu Filmehren ( in Loriots Film Pappa ante Portas)

hier ist man nie allein

der Blogger konnte es nicht lassen ( es gab dann auch noch was Leckeres zu Essen in diesem Strandkorb auf der Seebrücke)



zurück in Stralsund, auf dem Weg zum Restaurant




Morgen fahren wir dann via Mecklenburgische Seenplatte Richtung Süden.










Tag 7

Wir fahren zur Mecklenburgischen Seenplatte. Die malerische Landschaft ist geprägt von 1000 schillernden Seen, bunten Heidelandschaften, saftgrünen Wiesen und sanften Hügeln. Gut 150km erstreckt sich diese von Schwerin bis Feldberg und gilt als grösste zusammenhängende, mit Kanälen verbundene und befahrbare Seenplatte Mitteleuropas. Das Land ist dünn besiedelt, es hat sich hier fast keine Industrie angesiedelt.



Auf einer Schiffahrt geniessen wir diese reizvolle Landschaft, bevor es dann endgültig Richtung Schweiz geht. An Berlin vorbei kommen wir zu unserem letzten Uebernachtungsort Leipzig.

die Schifffahrt ging von Malchow über 3 Seen nach Waren. Die Müritz ist der grösste See in Deutschland ( Bodensee gehört 3 Ländern)



Bildunterschrift hinzufügen


schönes Malchow


die ganze Küste - unverbaut !

Kanäle verbinden die Seen











Waren in Sicht




Waren








 8. Tag

Früh besteigen wir unseren Car - es gilt wieder ca. 600km Richhtung Süden zu fahren - via Bayreuth, Nürnberg, Ulm erreichen wir den Bodensee. Ueber St.Gallen erreichen wir um 19.00 Uhr Zürich.


Fazit: Wiederum eine sehr schöne Reise, wobei das Wetter noch das i-Tüpfchen war.






Kommentare:

  1. In der Mecklenburgischen Seenplatte hat es uns - ganz im Gegenteil zu Rügen - so gut gefallen, dass wir schon 2 x dort waren. Und wir könnten uns gut vorstellen, dort mal Hausboot-Ferien zu machen.
    https://flohnmobil.wordpress.com/2013/08/14/mein-horizont/
    Grüessli
    Bea

    AntwortenLöschen
  2. ja ist wirklich schön dort. Gruss Jürg

    AntwortenLöschen