Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Donnerstag, 25. September 2014

Lenzerheide - Ausflugstipp, Wanderungen

Lenzerheide (rätoromanisch Lai, ca.1500m) ist ein beliebter Winter - und Sommerkurort für Familien und Aktivsportler. Die ganze Region mit den Dörfern Lenzerheide, Valbella, Parpan, Churwalden sowie Lantsch/Lenz liegt im Hochtal zwischen Chur und Tiefencastel und gilt als die Feriendestination im Kt. Graubünden, welche von Zürich aus am schnellsten zu erreichen ist (von Chur aus in 20 Min.). Nicht verwunderlich, ist hier - obwohl die Lenzerheide im rätoromanischen Sprachraum liegt - das Züridütsch weit verbreitet.

Das Dorf Lenzerheide entstand erst in der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts, davor war es nur eine Maiensäss der Obervazer Bauern (Lenzerheide gehört politisch zur Gemeinde Vaz/Obervaz). Der Kurbetrieb beschränkte sich zuerst auf den Sommer - als eigentliche "Gründer" des Ferienortes gelten die Erbauer der Hotels Kurhaus und Lenzerhorn. Der Aufschwung des Ortes als Tourismusstation begann mit dem Bau der ersten Skilifte, ab ca. 1950 boomte der Ferien-und Zweitwohnungsbau, welcher bis heute unvermindert andauert.

Panoramakarte mit rot markierter Wanderoute
Insbeondere im Winter ist die Lenzerheide ein beliebter Skiort - und seit Januar 2014 noch attraktiver: Die Skiarena ist neu mit Arosa verbunden, die Pistenkilometer sind auf rund 225km angewachsen und das Winterparadies Lenzerheide/Arosa zählt nun zu den grössten Skigebieten der Schweiz.
Chur liegt genau in der Mitte des Skigebiets und ist somit idealer Ausgangsort, um Arosa-Lenzerheide im Winter zu erkunden (der Skipass gilt auch als öV-Billett 2. Klasse nach Lenzerheide oder Arosa).

Doch auch im Sommer kann die Lenzerheide punkten. Die Hauptattraktion ist sicher der Heidsee, welcher aus zwei Teilen besteht, die durch einen Damm getrennt sind. Durch Renaturierung und naturschützerische Massnahmen in den letzten Jahren wurde der See, welcher als fischreich gilt und darum für Angler beliebt ist, aufgewertet.
Ein kleiner Badeplatz mit grossem Spielplatz und Restaurant ist bei Familien sehr beliebt.

Attraktiv ist die Region im Sommer aber auch bei Bikern (speziell markierte Routen - 2000m) und bei Wanderern. Lifte beidseits des Tales bringen die Gäste mitten in das Wandergebiet. Aber auch für weniger geübte Freizeitsportler ist die Lenzerheide ein Eldorado -  ein Spaziergang um den See mit den vielen "Bänkli" gilt als Highlight.

Während unserer Sommerferien in Savognin genossen wir an 2 Tagen diese Region ( mit dem Postauto in 1/2 Stunde erreichbar), dabei unternahmen wir zwei Wanderungen :

1. von Lenzerheide nach Sporz (mit seinem sehr schönen Maiensäss-Hotel Guardaval ), via  
    Globiweg nach Valbella und dem See entlang retour nach Lenzerheide (ca. 3 Std.)


Blick Richtung Süden auf das Plateau von Savognin


Sporz mit Parpaner Rothorn (Bildmitte)


Blick vom Panoramweg auf Lenzerheide und Valbella (links). Der runde See im Vordergrund ist das Speicherbecken für die Schneekanonen

auf dem Panorama- oder Globiweg

Blick auf die 2 Teile des Heidsees

Idyll Heidsee ( sogar der seltene Sumpfenzian wächst hier )






2. Parpan - Churer Joch - Tschiertschen ( 3 1/2 Std. )

Wanderung Parpan - Tschiertschen

über weite Matten und Alpen zum Churer Joch hinauf


Blick retour Richtung Lenzerheide

Restaurant Jochalp im Blickwinkel

Blick vom Churer Joch auf die Alpenstadt und dahinter der Calanda

Ziel Tschiertschen erreicht

noch viel Fensterschmuck hier überall








Kommentare:

  1. Und sollte es einem auf der Lenzerheide mal langweilig werden, kann man immer noch den Federer-Palast gucken gehen...
    Die Landfrauenküche lasse ich mir auch nur ungern entgehen. Da muss ich mich immer gegen den Mitbewohner durchsetzen, der dem Kochen erst dann etwas abgewinnen kann, wenn das Resultat auf dem Tisch steht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Federer-Palast interessiert mich nicht wirklich. Bei der Landfrauenküche geht's ja schon in 1. Linie ums Essen, aber es gibt auch sonst noch schönes anzuschauen ( ich meine nicht nur die Landfrauen - smile). Jürg

      Löschen
  2. Schöne Bilder, da geh ich auch mal hin! In dieser Region kenne ich eigentlich nur Brambrüesch, den Dreibündenstein und Feldis. Aber ich sehe, es gibt noch mehr zu entdecken.
    Gruess vom Werner

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da musst du wirklich mal hin - und du bist von Chur aus mit dem Poschti sehr schnell in der Lenzi - und sonst kannst du sitzenbleiben bis Savognin. Gruss Jürg

      Löschen
  3. Danke fürs Mitnehmen Jürg,
    Frauchen hat in Erinnerungen geschwelgt, auch wenn es schon über 40 Jahre her ist, dass sie das letzte mal da hrumgepfotet ist.
    Herbstsonnengrüsse von Ayka

    AntwortenLöschen
  4. Bin gerade über den Blog von Happy Sonne auf deinen Bericht gestossen - mein Herz geht auf bei diesen Bildern! Die Lenzerheide ist meine zweite Heimat (meine Mutter wuchs da oben auf) und meine Ferien in der Jugend fanden allesamt bei der lieben Tata auf der Heide statt. Auch heute noch sind wir regelmässige Besucher und deine Bilder haben bei mir einfach schöne Erinnerungen geweckt und auch das Gefühl, dass ich jetzt wirklich demnächst wieder da rauf muss!!! Im Hotel Guarda Vall durften wir mal anlässlich eines Geburtstages ein Weekend verbingen - ich sag nur ein: GENIAL!
    Herzlichst Rita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Rita freut mich dass dir meine Bilder gefallen. Ich würde mich freuen wenn du meinen Blog weiterhin liest, obwohl meine Themen nicht die gleichen sind wie deine. Gruss Jürg

      Löschen
  5. Lieber Jürg
    Ein wunderschöner Post mit tollen Bildern. Danke für den Tipp!
    Vielen Dank auch für Deinen lieben Kommentar auf meinem Blog. Leider kann ich am Wochenende nicht nach Zürich kommen. Ich habe schon etwas vor ;o) Vielleicht kann ich ja davon später in meinem Blog schreiben.
    Einen glücklichen und sonnigen Wochenstart wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  6. Hoi Yvonne

    Schade , aber ich mache dann wirklich ein paar Fotos an der Chilbi - aber weiss nicht ob dies thematisch in deinen Blog passt. Schaue dann dass ich extra einige Bilder mit Dekosachen vor die Linse kriege - meine Frau macht z.B. die Deko für unsere Tische im Zelt. Gruss und eine schöne Woche wünscht Jürg

    AntwortenLöschen