Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Donnerstag, 26. Mai 2016

Schaffhausen - Bilder einer Stadt / Ausflugstipp






Letzten Samstag erkundigten wir anhand einem selbst gezeichneten Stadtplans von Hannes Stricker das schmucke Städtchen Schaffhausen.

Wir besichtigten die schönsten Häuser und Orte, welche dieses Kleinod am Rhein einem bieten kann.
Obwohl die Geschäfte an diesem Tag alle offen hatten und wir nicht ganz alleine waren, war der Stadtrundgang doch eine gelungene Sache.

Das Tourist-Informationsbüro im alten Kornhaus am  Herrenacker bietet viele Broschüren an.

Zudem sind in diesem Sommer in der ganzen Altstadt rund 80 bemalte Bänkli verteilt, die zum verweilen animieren.

Auf alle Fälle kann ich euch diese Tour nur empfehlen. Wenn man den ganzen Tag Zeit hat, ist natürlich noch eine Kombination mit einer Schifffahrt auf dem Untersee möglich.




Stadtplan von Hannes Stricker


Legende zum Stadtplan


Haus "Zum goldenen Ochsen"


sehr alte Fresken


Vorstadt



der bekannte Spruch am Schwabentor - gilt aber sicher nicht mir


Haus "zum Goldenen Ochsen" (mit Stilbruch Dosenbach)


reich verzierte Eingangstore

die bekannten Häuser sind gut beschriftet

der Mohrenbrunnen

Fronwagplatz mit Fronwagturm


Schaffhauser Prunkhaus - Haus zum Ritter




St.-Johann-Kirche



der Tellenbrunnen - im Hintergrund lugt der Munot hervor


Gerberstube

Aufstieg zum Munot


Munotbeschrieb

Munot





Panorama vom Munot herab



am Güterhof an der Rheinpromenade Sommerfeeling



Kräutergarten im Innenhof des Münsters Allerheiligen


der Thiergarten am Münsterplatz

eines von rund 80 Bänkli, verteilt in der Innenstadt - schon dies ein Hingucker

 
und nochmals eins . den Rest könnt ihr selber suchen gehen












Donnerstag, 19. Mai 2016

Lachs-Tatar auf Toast / Entlebucher-Röllchen / Beeren-Cheesecake - Hobbychochmenü 12.5.16

An unserem monatlichen Chochabend gab es diesmal folgendes Menü :



Lachs-Tatar

Entlebucher-Röllchen

Beeren-Cheesecake

 
 
 
Hier die Rezepte dazu:


Lachs-Tatar auf Toast (für 4 Pers.)
 
                                                                     
 

250g                Rauchlachs, in Tranchen          
1/4 Bund         Petersilie
1/4 Bund         Dill
3 EL                Mayonnaise (Zubereitung s.unten)
1 EL                Ketchup
1 Prise             Chiliflocken
1 TL                Zitronensaft
4 Scheiben      Toastbrot, getoastet
25g                  Butter
1                      kleine Zwiebel zum Garnieren
 
 
Lachs hacken (nicht zu fein), Kräuter fein schneiden. Mit Mayonnaise, Ketchup, Chiliflocken und Zitronensaft gut vermischen. Zwiebel in Ringe schneiden.
 
Toastbrot toasten, mit Butter bestreichen. In die Mitte des Esstellers einen Anrichterring stellen, mit Tatar füllen, leicht andrücken. Ring vorsichtig wegnehmen und mit Zwiebelringen garnieren.


Mayonnaise :

1                     frisches Eigelb
wenig             Salz, Pfeffer und Senf
1dl                  Sonnenblumen-oder Rapsöl
1 TL               Zitronensaft


Eigelb, Senf, Pfeffer und Salz in einer Schüssel gut verrühren. Oel unter ständigem Umrühren - anfangs tropfenweise, dann langsam dazu giessen. Zitronensaft beigeben. Nach Bedarf würzen.






Entlebucher-Röllchen (für 4 Pers.)


4                      Rindsplätzli                      
 


4 Tranchen      Schinken
60g                  Käse, rezent
1 EL                Bratbutter
                        Salz, wenig Pfeffer
                        Küchenschnur


Plätzli flach klopfen. Käse in Stängelchen schneiden und ganz im Schinken einwickeln. Dann im Plätzli einrollen und mit Schnur dreifach binden.

Die Fleischrollen in Bratbutter rundum ca. 8 Min. auf mittlerer Stufe braten. Schnur vor dem Servieren wieder lösen.

Dazu servieren wir Reis mit Rotweinsauce und Rüebli als Gemüse.



Rotweinsauce :

2 dl                   kräftiger Rotwein
1/2 EL              Maizena
1 dl                   Fleischbouillon
2 TL                 Zucker
2                       Zweige Rosmarin
                         Salz, Pfeffer


Wein, Rosmarinzweige und Zucker aufkochen, ca. 5 Min. leicht köcheln. Rosmarin entfernen. Maizena in Bouillon aufrühren und beigeben, ca.10 Min. Köcheln und würzen.




Beeren - Cheesecake (für 4 Pers.)


100g                 Petit Beurre - Guetsli           

60g                   Butter
2                       Eier
50g                   Zucker
1 Prise              Salz
1/2                    Zitrone
300g                 Philadelphia-Frischkäse
1 EL                 Maisstärke
150g                 gefrorene Beeren, aufgetaut
2 EL                 Puderzucker
ein wenig         Rum oder Cognac
            
4                      Trinkgläser



Petit Beurre in einem Gefrierbeutel zerbröseln. Butter schmelzen und mit den Bröseln mischen. Ein wenig Rum oder Cognac beigeben. 

In die Gläser verteilen und andrücken. Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.

Eier mit Zucker und Salz schaumig schlagen. Zitronenschale fein dazu reiben. Frischkäse und Maisstärke dazu geben, alles gut verrühren. In die Gläser auf die Bröselmasse geben.

Gläser auf ein Backblech stellen und im Backofen ca.30 Min. backen. Aus dem Ofen nehmen und kühl stellen.

Zitrone auspressen. Von den Beeren einige für die Garnitur auf die Seite stellen. Restliche Beeren mit Zitronensaft und Puderzucker pürieren. Püree auf dem Cheesecake verteilen, mit den Beeren garnieren.

Evtl. noch ein wenig Schlagrahm darauf geben.


         




               


 
 
 
 
 


Donnerstag, 12. Mai 2016

Wanderung Thurgau: Hosenruck - Bischofszell

Letztes Wochenende inkl. Auffahrt war ja wieder einmal vom Feinsten, was uns das Wetter zu bieten hat.

Darum die Devise " raus in die blühende Natur ". An Auffahrt absolvierten meine Frau und ich einen Teil des Thurgauer Panoramawegs. Von Wil mit einem Kleinbus nach Hosenruck ,wanderten wir via Nollen mit seinem Hotel/Panoramarestaurant nach Bischofszell.





Hosenruck - Bischofszell





super Aussicht vom Nollen


der Nollen , ein bekannter Hügel im Thurgau



der Säntis war omnipräsent

die Bäume waren unterschiedlich in Blüte



schmusende Pferde vor Bergen - was es nicht alles gibt im Thurgau


und dann dies - ich musste 2x hinschauen

wir durchquerten den Kamelhof in Olmerswil


Wunder der Natur



heute begegnen wir wirklich allerlei Vieh


Bischofszell in Sicht

 
 
 
die alte Thurbrücke von Bischofszell
 



Wanderung zur Zuger Sihlmatt - Ausflugstipp

Am Samstag lief ich mit Bloggerkollege Werner und Hund Timi gemütlich der Sihl nach zur Zuger Sihlmatt   mit seinem hübschen Ausflugs- und Fischspezialitätenrestaurant (die Zürcher Sihlmatt unterhalb Hirzel ist eine Besenbeiz). Kurzfristig schloss sich uns noch Bea vom Flohnmobil an.

Mit der S-Bahn fuhren wir nach Baar, danach mit dem Postauto nach Sihlbrugg Dorf.

Wir assen dann in der Sihlmatt zwar nicht wie fast alle dort frische Forelle - jedoch zum Dessert gabs die nicht minder bekannte Zuger Kirschtorte.








idyllische Landschaft


auf der einen Seite der Sihl ist Kt. Zürich, auf der anderen Kt. Zug




eindrückliche Nagelfluh-Galerien mit Tunnels



die Zuger Sihlmatt ist erreicht

Timi liebt das Wasser über alles

Aufstieg nach Hirzel


typische Landschaft mit den einzelnen Bäumen auf den Hügeln

das Postauto bringt uns nach Wädenswil, wo es am Quai noch was für den Durst gibt