Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Donnerstag, 24. Dezember 2015

Wanderung im Appenzellerland : Trogen - Appenzell




 


Am letzten Samstag unternahm ich eine Wanderung im Appenzellerland. Ich fuhr mit dem Schnellzug nach St.Gallen und dem "Trogener-Bähnli" ins nebelfreie Trogen hinauf.

Um 11.00 Uhr angekommen, lief ich von hier aus die 2. Etappe der nationalen Wanderoute Nr. 3 - dem Alpenpanoramaweg - nach Appenzell ( von Zug nach Luzern wanderte ich auch schon auf dieser Route - siehe hier ).


Wanderung Trogen-Appenzell


Und es war herrlich  - das Datum zeigte wirklich den 19. Dezember an und ich hatte zwischendurch nur das T-shirt an, unglaublich.

Nur das i-Pünktchen fehlte, d.h. die Sicht in den Alpstein war leicht getrübt. Ein guter Grund für mich, den fantastischen Aussichtspunkt Hohe Buche inkl. Gasthaus (365 Tage offen !) bald wieder bei schönstem Wetter zu besuchen.

Kurz vor 16.00 Uhr in Appenzell angekommen, verabschiedete sich die Sonne bereits aus dem Dorf.
Die Appenzellerbahn - die Fahrt alleine ist ein Genuss - brachte mich via Gais-Teufen retour nach St.Gallen und weiter nach Zürich, kurz vor Winterthur war dann der Zug in Nebel gehüllt.

Tagesfazit : voll erfüllt !

mit der Appenzellerbahn in Trogen angekommen


vorbei geht's am Pestalozzi-Dorf oberhalb Trogen

oberhalb Trogen - Sicht gegen Norden auf Rehetobel


Sicht auf die Eggen oberhalb Teufen - diese Wanderung ist hier beschrieben


die Wanderung ist durchwegs super markiert


Blick auf die Vögelinsegg und Speicher, im Hintergrund unter dem Nebel der Bodensee

die leider nicht so sichtige Aussicht von der Hohen Buche


von aussen kein Bijou, aber innen "hämelig"

die Katze hatte die Terrasse für sich alleine


Panoramatafel

und Wegweiser

dies zum Thema "scharfe Appenzeller-Bläss"

Abstieg von der hohen Buche


kurzfristig auf dem Themenwanderweg




mit interessanten Details - grins

Hohe Buche mit Restaurant und Wohnhaus

Blick auf den Eggenweg mit dem Schnuggebock (links)

noch ein Menü

Blick auf den Gäbris

aller guten Dinge sind Drei

Sicht auf Bühler, von da ganz nochmals richtig bergauf

der Aufstieg beginnt - schon im Schatten


Stilleben

nicht schlecht, oder - man beachte das Ding am Haken


so weit dann doch nicht


den höchsten Punkt erreicht (rechts Gäbris, Hohe Buche hinter dem Wohnhaus)




Blick auf die Hundwilerhöhe

Panoramablick auf Hirschberg, Fänerenspitz und hoher Kasten

nach Appenzell hinunter durch typische Appenzeller Streusiedlung mit ihren "Hemetli"

in Appenzell geht's die Sonne schon bald unter




Kommentare:

  1. Guten Morgen Jürg
    So schön! Ist ja wie im Frühling.
    Frohe Weihnachten wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dasselbe wünsche ich dir auch - machs guet. Gruess Jürg

      Löschen
  2. Wieder eine ganz besondere Dezemberwanderung, wir sind gerne in Gedanken mitgekommen (die Hohe Buche ist schon länger auf unserer Pendenzenliste) - der schlafende Appenzeller ist einfach spitze eingefangen.
    Geruhsame Festtage Dir und deinen Lieben von
    Erika mit Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ebenfalls schöne Festtage - möglichst nebelfrei. Gruess Jürg

      Löschen
  3. "zwischendurch nur das T-shirt an"

    dann gehörst du also auch zu diesen (Halb-) Nacktwanderern ;-)

    Schöne Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

    Gruss

    Roland

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoi Roland
      smile - nein so weit bin ich noch nicht. Wünsche dir und deiner Freundin ebenfalls schöne Festtage und einen guten rutsch. Lg Jürg

      Löschen
  4. Lieber Jürg, wahrlich ein wunderschöne Frühlingswanderung! Unglaublich! Ich freue mich, hast du den Weg unter die Füsse genommen.
    Ich bin am Sonntag los marschiert, nicht weit, aber durch die Temperatur schweisstreibend. Hab eine schöne Woche und einen guten, fröhlichen Rutsch.
    Herzliche Grüsse Erika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoi Erika ich habe wirklich auch geschwitzt, ich musste auf der Höhe nach Bühler auch die Kleider wechseln. Auch dir einen guten Rutsch, man sieht sich dann mal sicher im 2016. Jürg

      Löschen
  5. Aha, das war jetzt die von uns nicht mitgegangene Wanderung. Schön war sie sicher, an so einigen Orten war ich auch schon.
    Nun, irgendwann wirds sicher wieder mal klappen!
    Gruess vom Werner und Timi

    AntwortenLöschen