Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Donnerstag, 4. Juni 2015

Wochenende in Locarno / Ascona

Letztes Wochenende verbrachten wir zusammen mit meiner Schwiegermutter und meinem Schwager in Locarno ( Geschenk der Kinder zum 80. Geburtstag der Mutter).


Am Samstag genossen wir wahres, mediterranes Klima, vormittags besuchten wir die bekannteste Wallfahrtskirche im Tessin, die Madonna del Sasso oberhalb Locarno, welche bequem mit einem Bähnchen aus zu erreichen ist ( zu Fuss führt ein steiler Kreuzweg hinauf).


Den Nachmittag verbrachten wir in den Gassen und am Lido von Ascona. Zudem assen wir in einem Tessiner Grotto am Eingang zur Altstadt - dem Ristorante Borromeo - ein Geheimtipp ! Eine Oase fernab des Rummels, inmitten eines schönen Gartens - Menükarte klein, aber fein -   Tessiner Küche mit saisonalen Köstlichkeiten. Abends genossen wir noch den milden Abend am Lido von Locarno.


Leider hatte der Wetterbericht recht - am Sonntag begann es schnell zu regnen. Davor genossen wir aber noch das reichhaltige Frühstücksbuffet im Hotel Palma au Lac. Weil im Norden schönes Wetter angesagt war, fuhren wir danach über den San Bernardino wieder Richtung Zuhause.


Nachmittags verbrachten wir noch einige Stunden in Bad Ragaz, wo dieses Jahr der grösste Skulpturenpark Europas steht -> siehe folgender Beitrag.


Alles in allem ein herrliches Geniesserwochenende mit vielen Eindrücken.











lustiger Strauch

Madonna del Sasso
schöne, geschnitzte Darstellung des Abendmahls

natürlich hinter Gitter

 



das Innere der Wallfahrtskirche

die Bahn zur Madonna del Sasso ist nicht mehr die Jüngste

leckeres Spargelrisotto im Ristorante Borromeo


Ravioli mit Ziegenfrischkäsefüllung an Kumquats-Butter mit Pinienkernen (laut meinem Schwager ein Gedicht !)

Quizfrage: wer genoss hier das feine Tiramisu ?


der Eingang des Ristorante Borromeo

Schlendern und Stöbern in den Gassen von Ascona

originelle Wirtschaftsschilder








Lido von Ascona



nochmals die Bahn zur Madonna del Sasso

Ascona
Piazza Grande, Locarno

Skyline von Locarno

 


Kommentare:

  1. Da habt ihr doch noch Glück gehabt mit dem Wetter. Die Ravioli und das Risotto machen Lust auf Kochen (Marcel) und Essen (ich)...
    LG Anita

    AntwortenLöschen
  2. Du hast das Dessert verdrückt?
    Im Palma au Lac war ich im April? Warst du zufrieden? Die Lage und die Aussicht waren top. Das Ristorante Borromeo merke ich mir, da wir ab Samstag eine Woche in Ascona sein werden. Einmal nicht im Wallis ;-)
    Gruss

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Dessert war auch göttlich - eins der besten die ich je hatte. Das Palma au Lac ist natürlich alt - aber wir waren zufrieden (Preis/Leistung). Und wir hatten ein ruhiges Zimmer am Ende des Ganges. Nimmt mich dann wunder was du zum Borromeo meinst. Gruss Jürg

      Löschen
  3. Der "lustige Strauch" im obersten Bild ist ein Bottlebrush; zu deutsch "Gutterebutzer".
    Beheimatet ist er in Australien, wo er sehr häufig anzutreffen ist. Zu meinem Leidwesen ist er nicht winterhart, sonst hätte ich schon lange ein Exemplar im Garten.
    Grüessli
    Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoi Bea du kennst wirklich fast alles - besten Dank. Nun gehen wir morgen Sonntag für 1 Woche nach Frankreich - Carreise. Gruess Jürg

      Löschen
  4. Sieht nach "Genusswochenende" aus, den Pfeifenputzerstrauch habe ich schon lange nicht mer gesehen - Danke fürs mitbringen.
    Wochenendgruss von Erika un ihren vier Pfoten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun geht's morgen früh mit dem Car nach Frankreich - der Fotoapparat ist dabei. Gruess Jürg

      Löschen