Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Samstag, 23. Juni 2018

Carreise Tschechien - 1. Teil

Die Carreise nach Tschechien, wiederum mit Twerenbold, entpuppte sich als abwechslungsreiche, attraktive Reise.

Nachdem wir am 1. Tag von Zürich via München, Landshut ins Donaustädtchen Deggendorf kurz vor Passau gefahren sind, genossen wir am 2. Tag eine Donauschifffahrt auf dem vorwiegend natürlichen Flusslauf zwischen Passau und Linz.  Die Strecke ist gesäumt von zahlreichen Burgen, Kirchen und Schlössern.



Start der Donauschifffahrt : Passau




heisst es nicht " an der schönen, blauen Donau"?

 









3 Schleusen mussten passiert werden


ein Hotelschiff










 
 
 
 
In Linz erwartete uns eine örtliche Reiseleiterin für eine kurze Führung, danach gings weiter über die österreichisch-tschechische Grenze nach Budweis, wo wir zwei Nächte logieren.
 
 
Der 3. Tag bescherte uns einen Ausflug in den Böhmerwald und nach Böhmisch Krumau, einem malerischen Städtchen, gelegen in einer Schleife des Flusses Moldau. Mehr als 300 historische Häuser, zwischen denen das Areal des Schlosses (zweitgrösste Anlage nach Prager Burg) dominiert, bilden einen altstadtkern von seltener Harmonie und Schönheit. Am späteren Nachmittag kehren wir nach Budweis zurück, wo noch eine Stadtführung auf uns wartet.
 
 


am Moldaustausee im Böhmerwald








 
beinahe wie in der Schweiz sieht es hier aus - nur viel, viel mehr Land


Krumau oder Krumlov

durch Krumau fliesst die Moldau - sie scheint auf den ersten Blick nicht sauber, schuld daran ist jedoch der Untergrund - das Wasser ist sauber











 







 








 







die mächtige Burganlage überragt die Stadt


ja hier lässt sichs essen direkt an der Moldau - es gab einen feinen Fischteller



 

Hotel Budweis, wo wir einlogiert waren


der Hauptplatz von Budweis - einer der grössten und schönsten Europas


 




auch Budweis liegt an der Moldau







herrliche Parkanlage mit vielen jungen Leuten - Budweis ist eine Studentenstadt


Sicht zum Hotel


 
Der 2. Teil meines Reiseberichts handelt dann noch von der Fahrt nach Prag und dem Abschluss mit den zwei Tagen in der Hauptstadt.
 
 
 

Kommentare:

  1. Ja, manchmal muss man ja auch in die Fene schweifen - Danke dass wir ein bisschen mitschnuppern durften.
    die Beiden vom Jurasüdfuss

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das Schnuppern geht diese Woche weiter. Gruess Jürg

      Löschen