Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Sonntag, 25. Oktober 2015

Wanderung bei Bellinzona : Monte Carasso - Mornera





Nach dieser eher trüben Wanderung liess ich mich nicht mehr auf Experimente aus : Am Montag bestieg ich den ICE 08.09 Uhr Richtung Tessin. In Bellinzona stieg ich aus und nahm den Bus bis nach Monte Carasso, lief zur Talstation der Mornera-Seilbahn - und los gings zur Fuss hoch nach Mornera.

Wanderung Monte Carasso - Mornera


Sehr beliebt ist der Rundweg über die tibetanische Hängebrücke - eine der längsten der Schweiz.

Bei meinem Aufstieg von rund 4 Std. war ich die ganze Zeit über alleine, abgesehen von Begegnungen mit gwundrigen Geissen - herrlich !


jawohl - definitiv im Süden !

an der Talstation - ich nehme den Weg über S.Bernardo

Blick auf Monte Carasso mit der gelben Seilbahnstation, im Hintergrund der leicht gezuckerte Monte Tamaro

von Null auf Hundert - ohne "Anklimatisieren" geht's bergauf

ohne Worte

ich werde argwöhnisch beäugt

die ersten 800m hinauf herrlich durch Kastanienwald

ja ja ich weiss, es geht noch weiter hinauf

ich nehme natürlich nicht den direkten, angegebenen Weg nach Mornera

Kirche San Bernardo in Sicht


trotz der anstrengenden Wanderung musste ich ganz einfach ein paar Kastanien einsammeln


uralte Fresken an der Kirchenmauer

Kastanien so weit das Auge reicht

man läuft wie auf einem Teppich

3 Stück sind in einem solchen "Igel"


schon fast oben

schöner Panoramaweg - die Kastanien wurden abgelöst durch Birken

Sicht auf Bellinzona und Misox

da lässt sichs picknicken


letzter, happiger Aufstieg - man muss die Markierungen richtig suchen

oben angekommen - Sicht auf Ceneri-Strasse und Magadinoebene

Bergstation in Sicht

hier gibt's ein Gottardo-Bier

und mit dem Bähnli geht's runter

nochmals der ganze Berghang von Bellinzona aus

bei der Heimfahrt gabs am Zugersee nach noch einen herrlichen Sonnenuntergang - warum dass es die Sonne dreigesteilt hat, weiss ich nicht


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen