Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Freitag, 5. Mai 2017

Frühlingswanderung Thurgau : von Weinfelden an den Bodensee



 



Letzten Sonntag war das Wetter perfekt, sodass ich mit Kollege Alex eine Tour im Thurgau unternahmen. In etwas mehr als 5 Std. liefen wir von Weinfelden aus über den Ottenberg und den Seerücken zum Bodensee nach Altnau.





Wie schon im Baselbiet erlebt, war das "Bluescht" der Obstbäume auch in Mostindien auch vorbei, nur einzelne Bäume blühten noch leicht. Und leider war die Sicht zur Alpenkette leicht dunstig.

Und obwohl es eine schöne Wanderung war und das Mittagessen im Restaurant Frohheim in Berg vorzüglich war, gab es doch einen Minuspunkt : ca. 80% der Tour war Hartbelag sprich Asphalt - was nach 4 Std. ein wenig auf unsere Stimmung drückte.


Aufstieg zum Ottenberg über das Schloss Weinfelden

das Schloss ist im Privatbesitz (von Fink jun.)

wie gesagt, die Sicht ist dunstig. Man sieht am Gras an, dass hier noch nicht lange her Schnee lag


erkennbar der Säntis und rechts die Churfirsten


die Rapsfelder blühen wenigstens

einer der noch wenigen Bäume in Blüte

Schloss Berg ist heute ein Pflegeheim



viele Obstbäume auf dem Seerücken

Sicht auf Birwinken mit dem Alpenkranz im Hintergrund




Emerzer Weiher

der Bodensee ist sichtbar


Ziel Altnau voraus



Kommentare:

  1. Das mit dem Hartbelag dort ist wirklich etwas unangenehm, wir sind im letzten Jahr ja da öfters unterwegs gewesen, im Umkreis von "Schloss Berg" haben wir immer wieder Hundemummelwege gesucht.
    Dieses Jahr war das Blust wirklich extrem früh und vielerorts sind die Bäume aktuell vom Frost braun.
    WE- Grüsse von Erika und Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. naja, trotzdem war es eine schöne Wanderung. Lg Jürg

      Löschen
  2. Der Thurgau wurde ja schon öfters kritisiert wegen dem vielen Hartbelag. Auch ich merke das natürlich, wir sind hier viel auf solchen Wegen unterwegs. Es gibt allerdings Schuhe, die das Laufen auf Hartbelag erträglicher machen. Ich verwende übrigens solche.
    Gruss vom Werner

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wir hatten eigentlich gute Schuhe an - es isch dann einfach die Lange der Strecke die auch in die Sohlen geht. Gruess Jürg

      Löschen
  3. Guten Morgen Jürg
    Ich muss mich ja direkt schämen.... Emerzer Weiher - noch nie gehört. Bei Dir lernt die Thurgauerin nun endlich den Thurgau kennen ;o)
    Liebe Grüsse Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. da brauchst du dich nicht zu schämen - der Weiher ist auch echt abgelegen. Und du kommst auch nicht richtig dazu - da sind die Bommer Weiher hübscher. Gruess Jürg

      Löschen