Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Freitag, 21. Dezember 2018

Weihnachtsessen 2018 Hobbychöche

Am vorletzten Samstag war es wieder soweit : das Weihnachtsessen der Hobbychöche stand auf dem Programm.

Um 14.30 Uhr versammelten wir uns in der Schulküche, nach dem Vorstellen des Menüs begannen wir mit der Vorbereitung der Speisen. Um 18.30 Uhr kamen dann unsere Gäste - sprich Ehefrauen - an und wir servierten den Apéro. Um 19.00 Uhr begann dann das eigentliche Weihnachtsessen, die Chöche kochten und servierten den Frauen die verschiedenen Gänge.

Auch dieses Jahr wurde unser Menü als sehr gut bezeichnet, die Gäste waren zufrieden mit uns Chöchen.


 
 
 
Hier noch die Rezepte :
 







der braune Saucenspiegel ist einreduzierter Krabbenfond (gekauft in Frankreich)



vor dem Hauptgang noch als Verdauerli ein Passionsfruchtsorbet
 
 

 




vor dem Dessert noch das obligate Käsebuffet


leider vom Dessert kein "anständiges Bild" (die Köche waren schon ein wenig müde)

Kommentare:

  1. Das Zucchini-Fenchelpürée tönt sehr interessant und wird in diesem Haus bestimmt mal nachgekocht. Das Gleiche gilt für das Whisky-Schweinsfilet. Danke für die Rezepte und schöni Wienacht!
    LG Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anita ich bin nicht mehr so zuverlässig im Blog schreiben in letzter Zeit, sorry. Auch dein blog muss ich wieder mal kontaktieren. Habt ihr die Weihnachten genossen? Bei uns war es im Unterland wie fast immer an Weihnachten halt wieder grün bei etwa 6-8 Grad. Das Weihnachtsmenü der hobbychöche war wirklich wieder sehr fein. Gruess Jürg

      Löschen
  2. Hallo Jürg,
    die Inspiration hat gerade noch gefehlt, gilt esdoch die nächsten Tage etwas aufwendiger zu kochen. Heute mitgenommen habe ich das Dessert, einfach zu machen und die Zutaten sind in dieser Jahreszeit irgendwo im Küchenkasten vorrätig. Also genau richtig für das kommende, regnerische WE.
    Ganz gute Fessttage wünscht dir
    Erika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoi Anita, das Dessert war wirklich sehr fein, aber nach diesen vielen Gängen effektiv ein wenig zu mastig. Diese Woche ist ja in der höhe wieder Superwetter sodass ihr die Jurahöhen geniessen könnt. Gruess Jürg

      Löschen