Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Freitag, 3. März 2017

Fischterrine im Glas / Schweinsschnitzelchen an Dörrtomaten-Steinpilzsauce / Limoncello-Crème mit Sesamkrokant





Gestern war ich, zusammen mit einem Kollegen, verantwortlich für das Menü an unserem monatlichen Kochabend. Das hiess Menü aussuchen, Rezepte schreiben, einkaufen - aber auch zuerst ein Probekochen mit den Ehepartnern. Und siehe, die Frauen waren angetan und taxierten dass Menü als würdig für unseren Kochabend.

Fischterrine im Glas

Schweinsschnitzelchen an Dörrtomaten-Steinpilz-Sauce

Limoncello-Crème mit Sesamkrokant




Hier die Rezepte dazu :


Fischterrine im Glas (für 4 Pers.)

1/2           Rüebli                            

1/4           Lauch
wenig      Dill
2              geräucherte Forellenfilets
2 1/2 dl    Sauerhalbrahm
1              Ei
1/2 TL     Salz

4             Glasförmchen


Gemüse klein schneiden. Dill fein hacken. Gemüse in siedendem Wasser ca. 2 Min. blanchieren, kalt abspülen und gut trocken tupfen. Forellenfilets in Stücke schneiden.

Gemüse, Forellenfilets, Rahm und Ei zusammen pürieren, salzen. Dill daruntermischen. Masse in Förmchen abfüllen.

In der unteren Hälfte des auf 160 Grad vorgeheizten Backofens 20-25 Min. backen. Herausnehmen und abkühlen lassen (die Masse wird erst beim Abkühlen fest).

Lauwarm in der Form in die Mitte eines Tellers stellen. Dazu servieren wir ein wenig Jungblattsalat/-spinat.





Schweinsschnitzelchen an Dörrtomaten-Steinpilz-Sauce (für 4 Pers.)

                                                                

20g              getrocknete Steinpilze
2 dl              Weisswein
6 Scheiben   Bratspeck
9                  Dörrtomaten, in Oel eingelegt
1                  Zwiebel, mittelgross
1                  Knoblauchzehe
8                  kleinere, nicht zu dicke Schweinsschnitzel
2 dl              Gemüsebouillon
                    Salz, Pfeffer
1 EL            Bratbutter
60g              Butter
1 Bund        Schnittlauch



Die Steinpilze unter warmem Wasser gründlich waschen. Dann mit dem Weisswein in ein Schüsselchen geben und mind. 15 Min. darin einweichen. Abschütten, dabei die Einweichflüssigkeit auffangen. Die Steinpilze gut ausdrücken und in Scheiben schneiden.

Den Bratspeck zuerst in Scheiben schneiden, dann grob hacken. Dörrtomaten in dünne Streifen schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken.

Den Backofen auf 80 Grad vorheizen und eine Platte mitwärmen. Das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen und in einer Pfanne mit Bratbutter heiss anbraten ( 1. Seite je nach Dicke 1-1/2 Min., 2. Seite nur noch 30-45 Sek.). Sofort auf die vorgewärmte Platte geben und im Ofen 20-25 Min. nachgaren lassen (Fleisch in 2 Portionen anbraten).

Inzwischen im Bratensatz den Speck anrösten. Herausnehmen und über die Schnitzelchen im Ofen verteilen. Im gleichen Bratensatz Zwiebel und Knoblauch andünsten. Dann Steinpilze und Dörrtomaten beifügen, kurz mitdünsten und mit der Einweichflüssigkeit ablöschen. Bouillon dazugeben und Sauce zur Hälfte einkochen lassen.

Unmittelbar vor dem Servieren die Butter in Flocken zur Sauce geben und einziehen lassen. Den Schnittlauch mit einer Schere dazuschneiden und die Sauce abschmecken.

Ueber die Schweinsschnitzel geben und servieren. Dazu passen Teigwaren.




Limoncello-Crème mit Sesamkrokant (für 4 Pers.)


2 EL           Sesam
2 EL           Zucker                             


2-3 EL       Limoncello
1                Limette
125g          Mascarpone
125g          Magerquark
20g            Zucker
1dl             Vollrahm


Für den Krokant Sesam in einer beschichteten Pfanne ohne Fett rösten, bis er leicht Farbe annimmt. Zucker beigeben und unter gelegentlichem Rühren leicht schmelzen, bis er am Sesam klebt und sich Klümpchen bilden (nicht karamelisieren ). Auskühlen lassen.

Rahm steif schlagen. Limette auspressen. In einer Schüssel Mascarpone, Quark, Zucker, Limettensaft und Limoncello gut verrühren. Schlagrahm unterziehen. 

In Dessertschalen Crème einfüllen, mit Sesamkrokant bestreuen.


                 




Kommentare:

  1. Tönt wie immer wahnsinnig aamächelig.
    Danke für die tollen Rezepte!
    Grüessli
    Bea

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Bea ja diesmal war alles wirklich sehr fein - interessant der Sesamkrokant. Gruess Jürg

    AntwortenLöschen