Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Donnerstag, 9. Februar 2017

Lachskörbchen / Lammrack auf roten Linsen mit Senfsauce / Kokos-Panna-Cotta - Hobbychochmenü 2.2.17




Am letzten Kochabend  gabs folgendes Menü:


Lachskörbchen

Lammrack auf roten Linsen mit Senfsauce

Kokos - Panna-Cotta




Hier die Rezepte dazu :



Lachskörbchen (für 4 Pers.)                            


1 Pack              Strudelteig  (120g)
20g                   Butter, flüssig + abgekühlt
250g                 Frischkäse, z.B. Philadelphia)
100g                 Crème fraîche
1 EL                 Tomatenpüree                       
120g                 Rauchlachs am Stück
1/2 TL              Salz, wenig Cayennepfeffer
1/4 Bund          Dill
                                                             



Für Körbchen Teigblätter auseinanderfalten und mit wenig Butter bestreichen. Blätter aufeinanderlegen und in gleich grosse Rechtecke schneiden. 2 Teigblätter verkehrt übereinander in je eine gefettete Vertiefung eines Muffinbleches (je ca. 0.7cm) legen.

Im auf 180 Grad vorgewärmten Ofen in der unteren Hälfte ca. 10 Min. backen. Herausnehmen und auf einem Gitter auskühlen.

Ca. 1/2 Lachs in Streifchen schneiden und für die Garnitur beiseite stellen. Rest in Würfelchen schneiden. Für die Füllung Frischkäse, Crème fraîche,Tomatenpüree und Lachswürfelchen in einer Schüssel verrühren. Dill fein schneiden und daruntermischen. Zugedeckt ca. 15 Min. kühl stellen.

Zum Anrichten die Masse in die Teigkörbchen füllen. Auf Teller geben, mit Dill und beiseite gestelltem Lachs garnieren.




Lammrack auf roten Linsen mit Senfsauce (für 4 Pers.)


800g            Lammrack am Stück        
180g            rote Linsen
1                  Fenchel
1-2               Zwiebeln
1                  Knoblauchzehe
1                   Gewürzbund aus Lorbeer und Rosmarin
4 dl              Hühnerbouillon
80g              Blattspinat
200g            Chicorée rosso       

                    Olivenöl

Senfsauce :

1/2              Zwiebel
5                 Lorbeerblätter
1 1/2 dl       Weisswein
1 1/2 dl       Rahm
30g             grober Senf
40g             Dijon-Senf


Backofen auf 80 Grad vorheizen. Platte mitwärmen. Lammrack würzen, in Bratbutter auf beiden Seiten insgesamt 3-4 Min. scharf anbraten. Danach auf vorgewärmte Platte im Ofen ca. 40-45 Min. garen. Kurz vor dem Servieren nochmals mit Bratbutter in der Bratpfanne auf jeder Seite 1 Min. braten. Zum Servieren Lammrack aufschneiden.

Für die Senfsauce Zwiebel schälen und hacken, mit Lorbeerblätter in Butter glasig dämpfen. Mit Weisswein ablöschen und auf Hälfte einreduzieren. Hitze reduzieren, Loorbeerblätter herausnehmen, Rahm und Senf dazugeben und  einrühren, abschmecken. Auf Seite stellen.

Bei Fenchel Strunk entfernen und in Scheiben schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken. Spinat und Chicorée in feine Streifen schneiden. Gewürzbund fertigen.

Zwiebeln, Knoblauch und Gewürzbund in Olivenöl glasig andämpfen. Fenchel und Linsen dazugeben und gut umrühren. Hühnerbouillon dazugiessen und ca. 15 Min. köcheln lassen, bis die Bouillon komplett von den Linsen aufgenommen wurde. Gewürzbund entfernen. Senfsauce, Spinat und Chicorée unterrühren und nochmals aufkochen.

Auf vorgewärmten Tellern anrichten, das Fleisch auf das Linsengericht legen.




Kokos - Panna-Cotta (für 4 Pers.)


1           Limette, bio                          

250g     Quimiq
150g     Kokosmilch
50g       Zucker
1           Mango, klein


Limette heiss abwaschen und abtrocknen. Schale abreiben, Saft von 1/2 Limette auspressen. Das Quimiq in einer Schüssel glatt rühren. Kokosmilch, Zucker Limettenabrieb und Saft unterrühren. Masse in 4 Förmchen oder Gläser füllen und mind. 4 Std. - besser über Nacht - kühl stellen.

Mango schälen und in kleine Würfelchen schneiden. Restliche Limette auspressen, Saft mit Mangowürfeln mischen. Die Kokos-Panna-Cotta aus den Förmchen auf Teller stürzen und mit den Mangowürfeln garnieren.




  

                    
                        















Kommentare:

  1. Guten Morgen Jürg
    Mmmhhh.... so fein! Danke für die tollen Rezepte.
    Ein schönes Wochenende wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Gerne geschehen, wünsche ich dir natürlich auch. Gruess Jürg

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin in letzter Zeit nicht gerade hochmotiviert, zum aufwändig kochen. Wenn ich aber deine Rezepte anschaue, weiss ich, dass es sich lohnen würde, mir mal wieder einen Ruck zu geben.
    Grüessli
    Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Privat koche ich ja auch nur vereinzelt so aufwendig. Lg Jürg

      Löschen
  4. Wieder einmal genau richtig zum WE, eine tolle Inspiration zum Nachkochen.
    Dankegrüsse von Erika

    AntwortenLöschen