Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Donnerstag, 23. Februar 2017

Island-Krimis : Trapped + Lava / Fernsehtipp






Das ZDF zeigt zur Zeit jeden Sonntagabend ( letzten So lief die 1.Folge) den fünfteiligen, isländischen Krimi Trapped - Gefangen in Island. Regisseur dieser mitreissenden Krimiserie ist der in Reykiavik geborene Baltasar Kormakur.

International bekannt wurde Kormakur mit seinem Drama "The Deep", mit dem er 2013  für die Oscars nominiert war. 2015 eröffnete sein Bergsteiger-Film Everest die Filmfestspiele in Venedig (den Trailer dazu seht ihr hier ). Seither gilt Kormakur als Meister für klimatische Extremsituationen.

Auch in Trapped sind die Naturaufnahmen gewaltig. Es ist Winter im kleinen Dorf Seydisfjordur, eine dänische Fähre hat gerade im Hafen angelegt, als Fischer eine Leiche (nur der Rumpf) aus dem Wasser fischen. Ein gewaltiger Schneesturm schneidet den Ort von der Aussenwelt ab, die Leiche verschwindet und es gibt neue Tote.

Trapped hebt sich nicht nur wegen des politischen Plots (Finanzkrise) von den üblichen Nordic-Krimis ab - sie trägt eine beinahe künstlerische Handschrift, indem das Verhältnis zwischen Natur und Mensch die Serie beherrscht.

Kormakur, der anders als viele seiner Landsleute Island nie verlassen hat (er kehrte nach häufiger Drehtage in den USA immer in seine Heimat zurück) arbeitet schon an der Fortsetzung von Trapped.

Für ihn sind seine Filme in erster Linie ein Rahmen, innerhalb dessen er grössere Themen platzieren kann - in der 2. Staffel soll es dann vor allem um Umweltverschmutzung und Klimawandel gehen.

Wahrlich eine Serie, die sich anzuschauen lohnt - nicht zuletzt der imposanten Kulisse wegen.


Ja, die Nordländer habens wirklich drauf - heute Do, 23.2. bringt Arte noch eine Mini-Krimiserie aus Island - Lava, alle 4 Folgen am Stück-> mein Aufnahmedecoder hat mal wieder Hochbetrieb.


Seht hier den Trailer von Trapped ( nur in Englisch)








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen