Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Donnerstag, 19. Januar 2017

Nüsslisalat mit Trauben, Ei+Speck/ Piccata Milanese mit Risotto / Birnen an Quittensirup mit Nussglacé




An unserem 1. Kochabend im neuen Jahr gabs folgendes Menü:


Nüsslisalat mit Trauben, Ei + Speck

Piccata Milanese mit Safranrisotto

Birnen an Quittensirup mit Nussglacé

Die Rezepte dazu :
Nüsslisalat mit Trauben, Ei + Speck (für 4 Pers.)
 4           Eier
60g       Rahmquark                      

2 EL     Aceto Balsamico bianco
1           Knoblauchzehe
2 EL     Milch
             Salz, Pfeffer
100g     Trauben
12         Tranchen Kräuterspeck
150g     Nüsslisalat
Eier 6 Min. wachsweich kochen. Mit kaltem Wasser abschrecken und abkühlen lassen. Für die Sauce in einer Schüssel Quark und Balsamico verrühren, Knoblauch dazu pressen. Milch dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen. Speck ohne Fett in einer beschichteten Pfanne knusprig braten. Trauben halbieren, Eier schälen und halbieren.
Salat mit der Sauce mischen, mit Speck, Eier und Trauben garnieren.

Piccata Milanese mit Safranrisotto (für 4 Pers.)

8          kleine Schnitzel ( Kalb, Schwein oder Poulet )
wenig  Zitronensaft
2 EL    Mehl
2          Eier
4 EL    Sbrinz oder Parmesan (frisch)
            Bratbutter
1 EL    Olivenöl                           

1          Zwiebel, fein gehackt
250g    Risottoreis
2 dl      Weisswein
ca. 4dl  Hühnerbouillon
1/2 TL  Safranpulver
1 dl       Rahm
50g       Käse, gerieben
100g     Cherry-Tomaten
Fleisch mit wenig Zitronensaft beträufeln, beidseitig würzen. Zuerst im Mehl, dann im verklopften Ei und danach im Käse wenden. In Bratpfanne Bratbutter erhitzen und Schnitzel darin bei mittlerer Hitze beidseitig nicht zu lange goldbraun braten. Warm stellen.
In eine Pfanne Olivenöl geben,  Zwiebel und Knoblauch darin andünsten. Reis dazugeben; sobald er glänzt, mit Weisswein ablöschen. Wenn er eingekocht ist, Hitze retour stellen. Bouillon und Safran beigeben. Reis ca. 20 Min. weich köcheln. Vor dem Servieren Rahm und Käse beigeben.
Cherry-Tomaten halbieren, evtl. leicht dämpfen und damit Teller garnieren.




Birnen an Quittensirup mit Nussglacé (für 4 Pers.)


3 dl            Wasser
3 EL           Quittensirup oderQuittengelée
1/2              Vanillestängel
1 EL           Zitronensaft                                

2                 Birnen
4 Kugeln    Nussglacé
1 EL           Quittenschnaps (nach Belieben)
                   Schlagrahm nach Belieben
                   Schokopulver und Puderzucker


Birnen schälen und halbieren, Kerngehäuse entfernen. Wasser, Sirup, Vanillestängel und Zitronensaft in einer Pfanne aufkochen. Birnen hineinlegen und zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 10 Min. köcheln (aufpassen, dass sie nicht auseinanderfallen). Birnen aus der Flüssigkeit nehmen, beiseite legen.
Kochflüssigkeit auf 2-3 EL einkochen, bis sie eine sirupartige Konsistenz aufweist. Auskühlen lassen, Vanillestängel entfernen, evtl. Quittenschnaps darunterrühren.

Birnen fächerartig einschneiden und auf Dessertteller anrichten. Quittensirup darüberträufeln, Mit Schoggipulver und Puderzucker bestäuben, eine Kugel Glacé beigeben, evtl. noch noch mit Schlagrahm servieren.




Kommentare:

  1. Guten Morgen Jürg
    Mmmhh... so fein! Das möchte ich mal ausprobieren. Danke für die tollen Rezepte!
    Ein gemütliches Wochenende wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. freut mich wenn dir die Rezepte gefallen. Wünsche dir auch ein schönes Wochenende - ist halt ein wenig gar kalt. Gruess Jürg

      Löschen
  2. Das sieht superlecker aus! Salat und Hauptspeise sind genau meins - das Dessert nicht ganz so, weil ich keine Birnen mag.
    Vielen Dank für die tollen Rezepte!
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende, Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das wünsche ich dir auch - deine Bilder sind immer eine wahre Freude. Gruss Jürg

      Löschen
  3. Die Inspiration kommt genau richtig zum Wochenende.
    Herzliche Dankegrüsse von Erika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nur zu gerne. Ist ja etwas einfaches - aber nicht minder gutes. Lg Jürg

      Löschen
  4. Da habt ihr ja wieder was Feines gekocht. Seit ich heute gelesen habe, dass Nüsslisalat momentan rar und somit teurer geworden ist als Fleisch, werde ich wohl meinem Geldbeutel zuliebe eher auf Chicoré oder dergleichen ausweichen.
    Grüessli
    Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das machst du richtig so. bei uns wurde zwar das Budget an diesem Abend eingehalten. Gruess Jürg

      Löschen