Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Donnerstag, 14. Januar 2016

Franz Hohler : Die Rückeroberung - Erzählung / Zoo - Fernsehserie

Das Szenario, wonach sich die Natur aufgrund ihrer jahrzehntelanger Ausnützung  durch die Menschen ihrerseits rächt und zurückschlägt, ist ja höchst brisant und in der einen oder anderen Form schon heute bittere Realität.

Doch keine Angst, ich beginne nun nicht zu politisieren - ist doch ein Credo dieses Blogs, dass  Politik und Sport hier Tabu-Themen sind (ansonsten hätte ich vielleicht keine Leser mehr - smile).

In der neuen Fernseh-Horrorserie Zoo, welche seit dem 13.1. auf Pro7 ausgestrahlt wird, werden weltweit die Tiere immer aggressiver und attackieren die Menschen. Obwohl die Mär der sich rächenden Fauna viel intelligenter und besser recherchiert werden kann (z.B.  im Thriller  Der Schwarm), ist die Verfilmung des Buches von James Patterson eine spannende Serie mit höchst eindrucksvollen Landschafts- und Tieraufnahmen.








Bereits 1982 schrieb zu diesem Thema Franz Hohler das Buch "Die Rückeroberung". Darin erzählt Hohler (welcher u.a. Schriftsteller, Kabarettist, Liedermacher ist und sich in seinen Werken gerne zwischen politischem Engagement und reiner Fabulierlust - die er in feinen Alltagsgeschichten verpackt - abwechselt) eine Geschichte von der Rückeroberung durch die Natur, welche die Stadt Zürich einnimmt.

Es beginnt mit einem Adlerpaar, welches in Zürich-Oerlikon (wo Franz Hohler wohnt) auf einem Hochhaus beginnt zu brüten. Danach findet man eines Morgens auf dem Bellevue ein Hirschgeweih - bald wird eine ganze Herde dieser Tiere in der Parkanlage beim Bürkliplatz gesichtet. Die Polizei wird aufgeboten, ein Krisenstab wird gebildet - man ist schlichtweg überfordert mit dieser Situation. Als dann im Winter noch die ersten Wölfe auftauchen, herrscht in Zürich der Ausnahmezustand.

Diese Erzählung ist wirklich gut geschrieben - obwohl reine Fiktion, gibt sie doch zum Nachdenken Anlass, wonach sich die gebeutelte Natur wahrscheinlich irgendwann nicht mehr alles gefallen lässt.

Hier noch ein Werk  über den Weltuntergang, welches Franz Hohler schon 1974 ( und teilweise in naher Zukunft zutreffen !! )  + sein wohl berühmtestes Werk, s' Totämügerli :
 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 










Kommentare:

  1. Das Buch kenne ich nicht. Da ich die Plätze Zürichs kenne, muss es noch amüsant sein, die Geschichte mit eigenen Bildern zu verknüpfen. Leider werden früher oder später die Tiere abgeschossen, sollten sie zu nah in die Zivilisation eintauchen. Calanda-Wölfe!
    Danke dir für den Tipp und liebe Grüsse Erika

    AntwortenLöschen
  2. Hoi Erika ja die Calanda-Wölfe waren auch eine Zeitlang in den Schlagzeilen.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Jürg
    Das hört sich sehr spannend an. Danke für den Tipp!
    Eine glückliche Winterwoche wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. Hoi Yvonne ja diese Woche ist vor allem von den Temperaturen her echt Winter. Lg Jürg

    AntwortenLöschen