Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Donnerstag, 8. Oktober 2015

Gault Millau - Restaurantführer / Auszeichnungen 2016 , Koch des Jahres 2016

Gault Millau hat für 2016 wieder die besten Restaurant getestet und dabei die Punkte vergeben .
Die Auszeichnungen fanden im Restaurant Focus im Park Hotel Vitznau statt - an dem Ort, wo der neu gewählte Koch des Jahres 2016,  der 34-jährige Zürcher Nenad Mlinarevic , wirkt.

Koch des Jahres 2016 - Nenad Mlinarevic


Der junge Zürcher mit serbischen Wurzeln sorgte schon vor Jahren als Chef der Neuen Blumenau in Lömmenschwil SG für Furore, nun erhielt er seinen 18. Gault-Millau-Punkt.

Der neue Koch des Jahres, dessen Vater am Führerstand der Dolderbahn arbeitete und dem unschlüssigen Sohn damals eine Schnupperlehrstelle am Herd des Dolder Waldhaus verschaffte, wurde später einer der Lieblingsschüler von Andreas Caminada.


Auch der Guide Michelin hat seine Sterne vergeben. Dabei erhielt der Vorgänger von Nenad Mlinarevic, , Peter Knogl, seinen 3. Stern und gehört nun mit Caminada + Benoit Violier zu den höchstdotierten Köchen der Schweiz mit 19 Punkten + 3 Sternen.

Aus dem Sextett der 19-Punkte-Köche ist inzwischen André Jäger von der Fischerzunft zurückgetreten, ersetzt hat ihn eben Peter Knogl.




1 Kommentar:

  1. Ich hab auch auf diversen Wegen vom neuen Koch des Jahres vernommen.
    Swissness in allen Ehren, aber ich finde, er übertreibt etwas, wenn er nur noch einheimische Produkte zulässt. Angeblich benutzt er nicht mal Pfeffer.
    Wenn ich mir überlege, was ich alles aus meiner Küche verbannen müsste, sehe ich mich in meiner dunkelsten Fantasie nur noch Getreidebrei kochen. Auch dein Apfelkuchen würde glatt durch die Reihen fallen.
    Grüessli
    Bea

    AntwortenLöschen