Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Donnerstag, 9. Juli 2015

Büffel-Mozzarella auf Gurkentartar/Pouletschniitzel im Zucchettimantel/Oliven-Risotto/weisse Himbeer-Schokocrème-Hobbychochmenü 2.7.15

Am letzten Kochabend gab es folgendes Menü :




Büffel-Mozzarella auf Gurkentartar
Pouletschnitzel im Zucchettimantel mit Tomaten und Oliven-Risotto
Weisse Schokoladencrème mit Himbeeren



Büffel-Mozzarella auf Gurkentartar (für 4 Pers.)
 
 

1            Salatgurke
1            Zwiebel, rot
1            roter Eichblattsalat, klein
1            Knoblauchzehe
              Pfeffer, Meersalz
              weisser Balsamico, Olivenöl
4            Kugeln Büffel-Mozzarella à ca. 75g
1/2         Zitrone
              einige Pfefferminzzweige zum Garnieren
 
 
Gurke schälen und in feine Scheiben schneiden. Zwiebel in Ringe schneiden.
 
Büffelmozzarella würfeln oder zerzupfen. Knoblauch pressen. In einer Schüssel Mozzarella mit Knoblauch, 2-3 EL Olivenöl und einige Tropfen der ausgepressten Zitrone mischen, mit Salz und Pfeffer würzen.
 
Gurkenscheiben auf Teller auslegen, Zwiebelringe und einige Blätter darauf anrichten. Mit Balsamico und Olivenöl beträuffeln.
 
Mozzarella darauf geben und mit Pfefferminzzweigen garnieren.
 
Dazu servieren wir Baguette-Brot.




Pouletschnitzel im Zucchettimantel mit Tomaten und Oliven-Risotto (für 4 Pers.)


2           kleine Zucchetti à ca. 150g
4           Pouletschnitzel
1           Peperoncino
1/2        Zitrone
1 TL     Paprika

2           Knoblauchzehen
150g     schwarze und grüne Oliven, ohne Stein
4           Tomaten, gross
5dl        Gemüsebouillon
2 EL     Olivenöl
250g     Risottoreis
80g       Parmesan
             Salz, Pfeffer



Für die Marinade Peperoncino der Länge nach aufschneiden, Kerne entfernen. In dünne Streifen und diese dann in kleine Würfelchen schneiden. Zusammen mit 1/2dl Olivenöl, 1 EL Zitronensaft und 1 TL Paprika in eine Schüssel geben und gut vermischen. Pouletschnitzel in die Marinade legen und mind. 15 Min. ziehen lassen.

Knoblauch fein schneiden, Oliven fein hacken. Tomaten waschen, Deckel abschneiden und vorsichtig aushöhlen.
Das ausgelöste Fruchtfleisch zusammen mit der Gemüsebouillon mit einem Stabmixer pürieren.

Oliven und Knoblauch in Olivenöl andünsten, Reis zugeben, rühren bis er glasig ist (Vorsicht, dass er nicht anbrennt!). Mit wenig Tomatenbrühe ablöschen (bis Reis bedeckt ist), auf kleiner Hitze köcheln lassen, nach und nach Rest Bouillon dazugeben, bis der Reis bissfest ist (ca. 20-25 Min.). Parmesan reiben und die Hälfte davon zum Risotto geben, umrühren.
Tomaten mit Salz und Pfeffer würzen und mit Risotto füllen. Tomaten in eine ofenfeste Form geben und mit dem restlichen Parmesan bestreuen. Deckel aufsetzen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 15 Min. überbacken.

Zucchetti mit dem Sparschäler in dünne Scheiben schneiden. In der Länge der Schnitzel überlappend aneianderreihen. Schnitzel aus der Marinade nehmen, darauflegen und mit dem Zucchetti umwickeln. Mit etwas Oel bepinseln, mit Salz und Pfeffer würzen.

Pouletschnitzel auf jeder Seite je nach Dicke bei mittlerer Hitze in einer Pfanne ca. 7-8 Min. durchbraten.

Schnitzel mit gefüllten Tomaten anrichten.




Weisse Schokoladencrème mit Himbeeren (für 4 Pers.)



250g        Himbeeren
1/2           Zitrone
100g        weisse Schokolade mit Krokant
2 dl          Vollrahm, kalt
150g         Rahmquark
                 Kirsch
                 Zitronenmelisse zum Garnieren


Schokolade schmelzen. Dazu die in Stücke geteilte Schokolade in eine Schüssel geben und mit kochendem Wasser übergiessen (Schokolade muss bedeckt sein). Schüssel 5 Min. stehen lassen (Achtung: nicht rühren!). Danach Wasser bis auf ca. 1 TL ableeren, Crème verrühren.

Himbeeren waschen, Kirsch darüber geben und ziehen lassen.

Schokolade mit Rahm mischen, flaumig schlagen und ca. 30 Min. kalt stellen. Quark glattrühren und unterheben. Himbeeren auf der Crème verteilen, mit Puderzucker bestreuen und mit ein paar Blätter Zitronenmelisse garnieren.











 
 
 



 

Kommentare:

  1. Aha, haben die alten Herren wieder zugeschlagen... ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. meinst du nicht eher die weisen Herren - smile. Gruss Jürg

      Löschen
  2. Das Schnitzel tönt aber super, das werde ich doch glatt ausprobieren. Hast du kein Bild gemacht davon? :-(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider konnte ich dieser chochete gar nicht teilnehmen, da ich immer noch den Katheter von der OP hatte. Und leider haben die kollegen kein anständiges foto gemacht. Aber das Echo war gut - es mundete allen - also ausprobieren! Gruss jürg

      Löschen
  3. Hallo Jürg,
    da ich noch Himbeeren ernten kann, weiss ich jetzt was das Wochenende versüssen wird.Danke für die Inspiration
    Erika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. super, in dem Fall schon jetzt dann en guete ! Jürg

      Löschen
    2. Versuch bestens gelungen und für gut befunden, die nächste Serie wird mit Aprikosen variiert.
      Montagsgruss vom Jurasüdfuss

      Löschen
    3. sicher auch gut, ja. Gruss Jürg

      Löschen