Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Montag, 26. Januar 2015

Jean-Christophe Grangé - Thrillerautor / Die purpurnen Flüsse, Filmtrailer - Fernsehtipp

Zur Zeit lese ich gerade das neuste Buch von Jean-Christophe Grangé ( "Die Wahrheit des Blutes").



Bevor er zu Schreiben anfing, war der in Paris geborene Grangé als freier Journalist für renommierte Zeitungen und Zeitschriften wie Paris-Match, Observer, Stern und Spiegel tätig und reiste quer über den Globus zu den Eskimos, den Pygmäen oder den Tuaregs, welche er wochenlang begleitete.

Sein erster Roman " Der Flug der Störche", welcher 1994 erschien, eroberte sofort die französischen Bestsellerlisten. Mit seinem nächsten Werk " Die purpurnen Flüsse" gelang ihm der internationale Durchbruch.

Seit diesem Erfolg gilt Jean-Christophe Grangé als Meister des europäischen Thrillers, dessen Markenzeichen aussergewöhnliche Stoffe und exotische Schauplätze geworden sind.

Aber aufgepasst - Grangés Markenzeichen ist Gänsehaut pur. Gegen ihn sind auch nordische Thrillerautoren wie Arne Dahl oder Jussi Adler-Olsen nur seichte Kost.

Grangé sagt selbst " Das normale Böse interessiert mich nicht".

 Er sprengt die Form des traditionellen Thrillers im wahrsten Sinne des Wortes. Er ist wahrlich ein Autor, dessen Vorstellungskraft keine Grenzen kennt - wer seine ( für mich besten) Bücher Das schwarze Blut oder Das Herz der Hölle kennt, weiss wovon ich rede.
Teilweise sehr harter und schwer ertragbarer Stoff, aber so spannend und brillant geschrieben - nicht umsonst wird Grangé auch als europäisches Pendant zu Stephen King bezeichnet.

Viele seiner Bücher wurden verfilmt, z.B "Die purpurnen Flüsse". Im Kino-Kassenschlager 2001 spielt zudem einer meiner Lieblingsschauspieler - Jean Reno - die Hauptrolle.






 
 
 


Kommentare:

  1. Guten Morgen lieber Jürg
    Oh.... da braucht man aber starke Nerven. Ich bekomme Gänsehaut.....
    Eine wunderschöne Winterwoche wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Yvonne
    Grangé ist wirklich starker Tabak - aber halt auch wahnsinnig gut und spannend geschrieben. Wünsche dir ebenfalls eine schöne weisse Woche. Gruss Jürg

    AntwortenLöschen
  3. Bei dieser Lesekost muss ich passen und das gleiche gilt für Filme, das schaff ich nicht mehr. Zum Glück gibt es Lesestoff für alle Geschmacksrichtungen.
    Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anita ich hoffe du meinst mit der Lesekost nicht gerade meinen ganzen Blog. Gruess Jürg

      Löschen
    2. Hoi Jürg
      Natürlich nicht! Dein Blog ist sehr abwechslungsreich und deine Beiträge aus und über die alte Heimat sind toll!
      LG Anita

      Löschen