Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Montag, 27. Januar 2014

Ofengemüse

Ofengemüse
Wenn wir schmackhaftes Gemüse als Beilage zum Menü vorsehen, wählen wir vielfach die Variante Schmoren im Ofen. Hierzu füllen wir gerüstetes und geschnittenes Gemüse auf ein mit Backpapier belegtes Backblech - geeignet dazu sind Peperoni, Zucchetti, Aubergine und Tomate, aber auch Sellerie (Achtung,wird beim Backen süsslich!), Fenchel, Wurzelgemüse und Champignons kann man aufs Blech legen. Das Gemüse mit ein wenig Olivenöl und einer Kräutermarinade bestreichen und das Gemüseblech in dem mit 200 Grad vorgeheizten Ofen ca. 25-30 Min. backen. Das Gemüse sollte leicht bräunlich und weich sein. Zu dem Gemüse kann man auch geschnittene Kartoffeln dazu legen, diese sollten jedoch schon ein wenig vorgebraten sein (ansonsten ist das Gemüse vor den Kartoffeln weich).
Ich habe mich am Wochenende für knusprig gebratene Kartoffelwürfeli in der Pfanne als Beilage entschieden, dazu gab es eine schmackhafte Bratwurst vom Hochlandrind. Noch ein Glas Wein dazu - Herz, was willst du mehr !



knusprig gebratene Kartoffelwürfel


En Guete !

Kommentare:

  1. Das Gemüse sieht lecker aus, mal abgesehen davon, dass ich im Januar keine frischen Tomaten verkochen würde. Aber mein Herz begehrte dazu noch irgend etwas - ähm - Untrockenes. Oder vermagst du mir glaubhaft zu versichern, dass das Gemüse nicht austrocknet? Ich würde nämlich auch gerne mal Gemüse auf dem Blech machen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich dass du meinen Blog anschaust. Zu den Tomaten gebe ich dir natürlich recht. Mit dem Olivenöl trocknet das Gemüse nicht wirklich aus, die Aubergine wird ein wenig "gummig", die Peperoni und die Zucchetti sind super fein.
      Probiers aus !

      Löschen
  2. Da bekommt man grad heftigen Hunger! Sieh toll aus. Ich persönliche habe allerdings gerade eine Steamerphase: Kartoffeln, Fenchel, Lachs in den Dampfer...

    AntwortenLöschen